100 Jahre Volksabstimmungen

Zeitgenössische Künstler wie Thor Bøgelund, Paul Haase und Alex Eckener gestalteten die Wahlplakate für die Volksabstimmungen.

Was ist los in Schleswig-Holstein?

Bitte informieren Sie sich eigenständig bei den jeweiligen Veranstaltern, ob die Veranstaltung stattfindet. Dies kann sich aufgrund der Covid-19-Pandemie kurzfristig ändern.

Vor allem in Dänemark und Nordschleswig wurden die meisten „1920/2020“ Veranstaltungen langfristig abgesagt!

Im Frühjahr 1920 stimmten die Menschen im Landesteil Schleswig in zwei Abstimmungen über die Zugehörigkeit zu Dänemark und Deutschland ab. In der Folge fiel Nordschleswig an Dänemark. Durch die neue Grenze entstanden sowohl in Dänemark als auch in Deutschland nationale Minderheiten, die bis heute das kulturelle Leben in der Grenzregion prägen. Das Land Schleswig-Holstein feiert im Jahr 2020 „100 Jahre deutsch-dänische Volksabstimmungen“ und blickt dabei besonders auf das Miteinander von Minderheiten und Mehrheiten.

In Dänemark wird das Ereignis als Wiedervereinigung (Genforeningen) bezeichnet und 2020 markiert daher ein Jubiläum auf nationaler Ebene. Die dänische und deutsche Minderheit feiern im Jahr 2020 ihr 100-jähriges Bestehen.

Auf dieser Seite möchten wir auf Veranstaltungen in Schleswig-Holstein und der Grenzregion hinweisen, die nicht von der DDG angeboten werden, aber für alle Interessierten offen stehen.

Wenn Sie sich unkompliziert und ausführlich über die historischen Entwicklungen informieren möchten, empfehlen wir den kostenfreien Online-Kurs „Volksabstimmungen“ (Interreg/Nordmus).

Bitte informieren Sie sich eigenständig bei den jeweiligen Veranstaltern, ob die Veranstaltung stattfindet. Dies kann sich aufgrund der Covid-19-Pandemie kurzfristig ändern.